«

»

Okt 08 2012

Rückzug der Terrorbraut

Wie jetzt bekannt wurde, plante Madonna offenbar mal wieder ein äußerst kontroverses Video zu drehen. So soll sie vorgehabt haben, im Video zur nächsten Single in einem traditionell-muslimischen Brautkleid aufzutreten. Sie hat ihre Stylistin ein Kleid anfertigen lassen, das eine Mischung aus irakischem Brautschleier und einer amerikanischen Soldatenuniform darstellt. Das Video sollte ein Statement zur Unterdrückung der Frauen und Krieg im MIttleren Osten werden. Und Teil der MDNA Show sollte dieser Act nach Veröffentlichung des Videos auch werden.

Ein Insider plapperte aus: „Madonna hatte das Outfit schon fertig. Sie war wirklich stolz darauf und nannte es ihr Terrorbrautkostüm. Sie stolzierte darin herum und sagte, dass sie es in ihrem nächsten Musikvideo tragen werde. Als man ihr sagte, dass das verrückt sei, wischte sie zunächst alle Bedenken beiseite. Doch als man ihr klar machte, dass sie damit ihr Leben riskieren würde, entschied sie schließlich doch, das Kleid aufzugeben und es weder im Video noch auf der Bühne zu tragen. Doch sie meinte, sie wolle es ‚vorerst‘ nicht tragen.“ Madonna soll sehr enttäuscht darüber sein, dass diese Idee zunächst nicht funktionieren wird.

Nicht überliefert ist, zu welchem Song dieses Video gedreht werden sollte. Gang Bang oder Superstar?? Momentan verdichten sich die Hinweise, dass man sich nach einigen Hin- und Her-Überlegungen gegen Gang Bang und für Superstar als nächste Single entschieden hat.

Quelle: Digital Spy