Monatliches Archiv: September 2013

Sep 30 2013

Erlebnisbericht von der HCF-Eröffnung in Berlin

Unser Leser Franky war bei der Eröffnung des Hard Candy Fitnessclubs in Berlin letztes Wochenende vor Ort und hat uns von dort seinen Erlebnisbericht und viele tolle Fotos geschickt. Vielen Dank dafür!

„Pünktlich um 19:30 Uhr wurden alle Gäste in den Fitnessclub einglassen. Es tummelten sich schon viele Menschen davor. Luftballons waren dekoriert sowie bunte Beleuchtung in den typischen Madonnafarben lila und pink.

Insgesamt gab es drei Stände, einen VIP Stand, einen Hard Candy-Mitglieder-Stand und einen für die Gästeliste. Übrigens habe ich auch einige VIPs gesichtet, darunter Arthur Abraham, Eva Habermann, Jay Kahn (er gab gerade ein Interview als ich an ihm vorbei ging), Fußballprofi Arne Friedrich, Joana Zimmer, Caroline Beil und Kerstin Linnartz.

Ein großer Teil der Gäste war sehr konservativ, auch sah ich einige Fans dazwischen. Es war megavoll! Ich bekam einen Stempel mit Madonnas Motto „harder is better“ auf meine Hand ! Was ich echt cool fand!

Empfangen wurden wir von einer hübschen, performenden Cheerleader Gruppe. Dann mussten wir eine Treppe hoch gehen und kamen direkt in das Geschehen. Nachdem ich ja schon bei der Vorbesichtigung war, konnte ich gut erkennen, dass schon alle Gerätschaften in den Fineßräumen standen. Ebenso waren drei große Wände mit Madonna-Fotos dekoriert. In den zwei Wochen hat sich echt schon viel getan. Aber komplett fertig war vieles noch nicht. Teils hingen noch Kabel herunter, oder es fehlten an bestimmten vorhandenen Wandflächen noch Madonna-Dekobilder.

Es gab drei Bars, an denen man seine Freigetränke (ich bekam zwei Puzzleteile, je Puzzelteil ein Freigetränk ) einlösen oder kaufen konnte. Als Fingerfood gab es Weingummis, Salzstangen und Nüsse in einem würzigen Teigmantel. Dazu gab es noch eine VIP Lounge.

Zuerst fand die Begehung des Fitnessstudios statt. Das sehr schöne und sehr riesige Schwimmbad war fertig; es fehlten meiner Meinung nach noch die Madonnafotos an den großen weißen Wänden. Außerdem konnte man alle Fitnessräume, Bäder, Saunabereiche, die Terrasse, Ruheräume etc. besichtigen.  Alles war schon fertig und sieht top aus. Die Gäste bestaunten einen Raum nach dem anderen. Es wurd fleißig fotografiert und posiert vor allen Madonnabildern, welche riesiggroß in den Fitnessräumen dekoriert waren.

Als erstes wurden die Gäste von Patrice Bouédibéla empfangen, der für den Abend als Moderator fungierte. Dann wurde die MDNA DVD auf Großleinwand gezeigt. Und direkt sammelten sich sehr viele Gäste um die Leinwand herum, welche mit Discokugeln behangen war, und in bunten Farben angestrahlt wurde. Als der erste Teil der MDNA DVD gezeigt worden war, kündigte der Moderator Nicole Winhoffer an. Sie gab zunächst ein Interview, in dem sie verriet, täglich zwei Stunden mit Madonna zu trainieren. Danach performte sie mit weiteren Tänzern eine schon am Vormittag eingeübte und trainierte Performance, welche echt hammer war. Es wurden nämlich am Vormittag alle Bewerber geprüft und für diesen Tanz ausgewählt. Als die Vorführung zu Ende war, ging es weiter mit der MDNA DVD. Welche meiner Meinung nach aber verkürzt gezeigt worden ist.

Als die Highlights des Abends vorbei waren, wurde die Party eröffnet. Leider wurde Madonna nur zweimal gespielt. Anfangs kam „Music“ und später nochmal „Like a Virgin“. Ansonsten wurden aktuelle Club-Songs gespielt, und die Gäste tanzen fleißig vor sich hin und genossen das coole Madonna Ambiente.

Leider blieb für mich der bittere Beigeschmack und die Sehnsucht, dass Madonna nicht gekommen war. Irgendwie hatte ich es bis zuletzt immer noch gehofft, dass es doch noch eine Überraschung gibt. Aber leider war es nicht so. Trotzdem war es für mich ein sehr unterhaltsamer und bunter Abend. Nicole Winhoffer ist sehr sympatisch und sehr hübsch. Letztendlich bin ich glücklich dabei gewesen zu sein und kann nur hoffen, dass ich auch bei Madonnas Besuch dabei sein kann, wenn er denn noch stattfindet.“

Sep 28 2013

Video vom secretprojectrevolution-Launch in NY

Nach dem Clip aus Los Angeles hat Madonna nun auch ein Video vom Launch der secretprojectrevolution in New York ins Netz gestellt.

Außerdem bewirbt sie die neue Website flip.it/artforfreedom, auf der man Ausschnitte aus dem Film als Animationen betrachten kann. Die Site ist wie ein interaktives Buch gestaltet, durch das man blättern kann.

Sep 26 2013

Offizielles Statement zur MDNA Blu-ray Bildqualität

Es hat einige Zeit gedauert, doch nun gibt es endlich ein offizielles Statement von Universal bzw. Interscope zu den zahlreichen Beschwerden über die Qualität der MDNA-Medien. Interscope hat die betroffenen Blu-rays genau untersucht und festgestellt, dass kein Fehler bei der Produktion Schuld ist sondern mangelnde Kompatibilität der Blu-ray-Player. Hier der originale Wortlaut:

„Hiermit macht Interscope Records die Käufer der Madonna MDNA World Tour Blu-ray Disc darauf aufmerksam, dass beim Entstehungsprozess des Konzertfilms der Blu-ray Rauch- und Körnungen als kreative Effekte verwendet wurden. Die Blu-ray Disc wurde geprüft. Dabei ist festgestellt worden, dass  es sich um eine völlig reguläre BD-J Disc handelt. Bei BD-J oder Blu-ray Disc Java handelt es sich um technische Spezifikationen, die für alle Studioveröffentlichungen verwendet werden. Ursachen für etwaige Probleme bei der Wiedergabe können sowohl bei den Abspielgeräten als auch bei den Einstellungen des Fernsehgerätes liegen. Dazu folgende Hinweise:

Es kann sein, dass ältere Abspielgeräte nicht völlig BD-J kompatibel sind und/oder diese ein Upgrade der Firmware des Gerätes benötigen. Bei der Firmware handelt es sich um eine Software, die für die optimale Funktion des Abspielgerätes sorgt. Bei älteren Geräten oder Geräten ohne ein Firmware Upgrade kann es zu Störungen beim Navigieren durch das Menü kommen.  Käufer, die auf dieses Problem stoßen und ein Update ihrer Firmware haben möchten, sollten der Herstelleranweisung folgen. Der Konzertfilm wird dann in optimaler Qualität wiedergegeben, wenn auch die Einstellungen an den Fernsehgeräten entsprechend angepasst werden. Unter Umständen kann es zu einem verminderten visuellen Erlebnis durch aufgehellte Aufnahmen kommen, wenn bei Fernsehgeräte die Modi „Dynamisch/Automatisch“ oder „Enhanced“ ausgewählt sind. Dieses Problem kann behoben werden, indem diese Einstellungen des Fernsehgerätes von „Dynamisch/Automatisch“ oder „Enhanced“ zu „Normal“ oder „Film/Movie“ geändert werden. Dieses Problem ist auch von einigen anderen Filmen bekannt, die ähnliche kreative Effekte verwendeten. Wenn die Blu-ray-Käufer das Fernsehgerät wie gerade beschrieben einstellen, sollten diese Probleme in den meisten Fällen behoben sein.“

In der Tat benötigen Blu-ray-Player regelmäßig Firmware-Updates, um die neuesten Filme korrekt abspielen zu können. Wer einen Player mit LAN oder gar WLAN besitzt, hat es hier einfach und kann die Updates einfach über die Aktualisierungsfunktion herunterladen. Bei anderen Playern muss das Update von der Homepage des Herstellers herunter geladen, auf eine DVD oder Blu-ray gebrannt und von dort auf den Player aufgespielt werden. Da bei der Produktion der MDNA Blu-ray neueste Technologie zum Einsatz kam, könnte ein Firmware-Upgrade für viele Fans das Problem wahrscheinlich lösen.

Leider geht das Statement aber gar nicht auf Bildprobleme bei DVDs (hier sind Firmware-Upgrades eher selten nötig) und auf die beschriebenen Tonprobleme ein. Soll das Upgrade auch die stummen dts-Kanäle wieder herzaubern? Einen Versuch ist es für betroffene Kunden wohl allemal wert,  zumal ein Austausch bzw. eine Rückrufaktion (wie zunächst vermutet wurde) wohl nicht erfolgen wird.

Quelle: Universal Music

Sep 25 2013

Die übrigen secretprojectrevolution-Medien

Den secretprojectrevolution-Film und das Madonna-Interview dazu konntet ihr ja schon auf unserer Website anschauen. Die diversen Trailer kennt ihr ja schon seit einigen Wochen. Hier findet ihr jetzt noch

den Brief von Madonna (pdf)
den Brief von Steven Klein (pdf)
das Billboard-Foto (jpg)

01_Billboard_secretprojectrevolution

Sep 25 2013

Die Revolution geht um die Welt

Nach den Berichten aus Berlin und London gibt es noch diesen Clip von der secretprojectrevolution-Premiere in Los Angeles.

Madonna selbst war während der Aktion in New York, wo sie nicht nur den Film vorführte sondern auch einen Song performte. Sie wählte für die Aktion Between The Bars von Elliot Smith, der 2003 nur 34-jährig unter nicht geklärten Umständen starb. Madonna war schon immer ein großer Fan seiner Musik; bereits 2006 verriet sie in einem Interview, dass sie sich wünschte, sie hätte Between The Bars geschrieben. Auch Sohnemann Rocco hatte während dieser dramatischen Darbietung eine kleine Rolle. Es waren viele Stars anwesend, darunter Madonnas Ex-Mann Sean Penn, Blogger Perez Hilton, Lindsay Lohan, Zachary Quinto, Calvin Klein und CNN-Nachrichtensprecher Anderson Cooper.

Nach den zunächst angekündigten Aktionsorten in den USA und Europa ist auch in Tel Aviv gestern abend noch kurzfristig eine Aktion angesetzt worden. Das von Krisen gebeutelte Israel liegt Madonna bekanntlich besonders am Herzen.

Über Instagram bedankte sich Madonna bei allen, die sich dem Projekt anschließen.

"Thank you to all off my Soldiers! #secretprojectrevolution is in Full Gear! #artforffreedom show us the way!" -Madonna

„Thank you to all off my Soldiers! #secretprojectrevolution is in Full Gear! #artforffreedom show us the way!“ -Madonna

Sep 25 2013

Das secretprojectrevolution-Interview

Bei dem in dem BitTorrent-Bundle enthaltenen Interview handelt es sich um einen 39-minütigen (!) Clip, in dem Madonna ausführlich über das Projekt spricht und ihre Motivation dahinter erklärt.

Quelle: bittorrent.com/madonna

Sep 25 2013

secretprojectrevolution jetzt als Download verfügbar

Wie angekündigt wurde die Site Art For Freedom heute früh aktualisiert und enthält jetzt das komplette Video sowie die Möglichkeit, eigene Statements zum Thema Freiheit in Form von Videos, Fotos, Gedichten oder welcher Form auch immer hochzuladen.

Wer das Video in HD-Qualität bzw. das komplette Bundle inklusive Statements von Madonna und Steven Klein haben möchte, muss auf den nun frei gegebenen BitTorrent-Download zurück greifen. Dazu muss man sich allerdings mit seiner Emailadresse registriert und die BitTorrent-Software installiert haben. Diese gibt es inklusiver einer kurzen Anleitung hier.

Quellen: Art For Freedom, bittorrent.com/madonna, BitTorrent Software

Sep 24 2013

Erlebnisbericht vom secretprojectrevolution-Launch in Berlin

Unser Leser Franky war zum Start der secretprojectrevolution bei allen vier Aktionsorten in Berlin dabei. Er hat uns von dort diesen tollen Bericht und viele Fotos geschickt. Vielen Dank dafür!

„Also, es war so, anfangs sammelten sich alle Madonnafans in der Oranienburger Straße 60. Erst wusste niemand ob wir ins Gebäude reingehen sollten, oder ob es woanders passiert. Auf einmal kam ein Sixt Mietwagen aus England, und es stiegen einige Männer aus, welche das Filmequipment aufbauten. Der Film, welcher 20 Minuten ging und komplett gezeigt geworden ist, wurde auf eine Hauswand projiziert.

Dazu kam dann der Hard Candy Fitness Promo Bus, welcher uns bei den ganzen vier Stationen begleitete; er war immer dabei. Aus dem stiegen dann Leute aus, welche Flyer verteilten für die Eröffnung am 30.9.13.

Ich fand es supergenial, tolle Stimmung. Es war schon ein Hype wie auf einem Konzert, finde ich. Die Crew war supernett. Leider wurden es immer weniger Fans an den vier Stationen, und leider war es alles wohl offiziell nicht angemeldet. Darum musste das Project an der Galeria Kaufhof am Alexanderplatz abgebrochen werden. Aber sonst war es megageil. Es waren auch Fans aus dem Ausland dabei sowie aus anderen Städten. Viele waren mir auch bekannt von den verschiedenen MDNA-Konzerten. Passanten, die zufällig vorbei liefen, guckten ganz irritiert und manchmal kam ein „Ach das ist ja Madonna!“

Der Film ist echt klasse, vorwiegend geht es, wie ja schon jeder weiß, um Toleranz. Er wurde drei Mal komplett gezeigt. Nur beim Kaufhof musste, wie gesagt, abgebrochen werden. Dort waren die Bedingungen aber sowieso etwas ungünstig, denn das Gebäude und die Lichtverhältnisse brachten leider kein gutes Bild des Filmes; es war zu blass.

Am Ostbahnhof, der letzten Station, war die Fanmenge schon recht ausgedünnt. Es sammelte sich quasi der letzte Rest der Fans. Hier gab es anfangs wieder Probleme, weil wieder nicht angemeldet. Eigentlich sollte der Film hinter einer Mauer auf eine Hauswand geworfen werden. Aber wir durften nicht hinein. Nach einigen Telefonaten und Diskussionen mit zwei zuständigen Typen entschied sich Madonnas Crew dazu, es seitlich von der Straße aus auf die Hauswand zu werfen, was auch sehr gelungen war.

Zum Schluß jeder Filmvorführung wurde gejubelt und geklatscht. Die Fotografen aus Madonnas Team waren immer sehr nett, sowie die gesamte Crew des Teams. Wir sprachen auch viel mit denen, und sie waren immer freundlich zu uns. Sie haben uns auch sehr oft fotografiert, sowohl in die Menge hinein als auch viele Nahaufnahmen von uns Fans. Bin gespannt, wo die auftauchen werden…

Tja und das wars. Nachdem ich dann noch eine Weile mit den Fans dort diskutiert hatte, war ich dann um zwei Uhr morgens im Bett und war echt platt… Aber ich habe es nicht bereut! Ein tolles Erlebnis! Anbei meine Fotos.“

Sep 24 2013

Holpriger Start der Revolution

Aufgeregt fanden sich gestern abend die Fans in Berlin an den vier verschiedenen angekündigten Orten ein: in der Oranienburger Straße, am Alexanderplatz, in der Friedrichstraße und am Stralauer Platz. Da zwischen den Aktionsterminen jeweils eine Stunde lang, machten viele Fans sogar die ganze Tour quer durch Berlin zu allen vier Terminen.

An den Aktionsorten baute ein Team einen Beamer auf, mit dem der 17-minütige Film auf eine Häuserwand gebeamt wurde. Der komplett in schwarzweiß gehaltene Film verbreitete mit seinen düsteren Bildern und harten Szenen eine bedrückende und zum Nachdenken anregende Stimmung. Dieser Effekt wurde durch die Vorführung an einem öffentlichen Platz im Abenddunkel noch verstärkt und wird bei Betrachten des Films zuhause auf dem Computer vielleicht nicht ganz so wirkungsvoll sein. Auch zufällige Passanten wurden in den Bann gezogen, was ja auch Sinn der Aktion war.

Ganz reibungslos verliefen die Aktionen allerdings nicht, denn offenbar waren sie nicht so wirklich mit den örtlichen Behörden abgesprochen. Bei der Aktion am Alexanderplatz kam ungefähr 10 Minuten nach Beginn der Filmvorführung die Polizei und bereitete dem Ganzen ein Ende. Das Team hatte zwar für genau diesen Fall vorbereitete Dokumente dabei, die erklären sollten, worum es bei dieser Aktion ging. Doch die Polizisten fanden offenbar, dass derart düstere und provozierende Bilder nicht öffentlich vorgeführt werden sollten.

Bei all den politischen Botschaften gab es aber auch etwas Werbung in eigener Sache. An allen vier Aktionsorten stand auch ein Bulli mit Hard Candy Fitness-Plakaten, und ein Team versorgte die Fans fleißig mit Flyern und Einladungen für den Eröffnungstag.

Aus London hört man, dass es zwar keine Problemen mit der Polizei gab, dafür aber einige technische Schwierigkeiten. Das Team hatte mehrfach Probleme damit, Bild und Ton synchron zu bekommen oder den Film überhaupt zu starten. Der Beamer befand sich in einem Van, und je nachdem wie weit man von dem Van entfernt stand, war es schwierig, den Ton gut zu hören, während das auf die Häuserwand projizierte Bild natürlich auch von weitem gut zu sehen war.

Hier einige Fotos aus London von unserem Leser Neil:

Sep 23 2013

Die Revolution beginnt heute

Heute abend soll es also endlich so weit sein. Die Revolution der Liebe, oder das Geheimprojekt bzw. die secretprojectrevolution, wie Madonna das Projekt auch gern im Twitterslang nennt, startet weltweit. In den Städten Los Angeles, New York, San Francisco, Chicago, Toronto, London, Rom, Paris – und Berlin (!) wird es spezielle Aktionen geben. Fans in Berlin können hautnah dabei sein, indem sie sich zu den folgenden Zeiten an folgenden Orten aufhalten:

21 Uhr – Oranienburger Straße 60
22 Uhr  – Galeria Kaufhof – Alexanderplatz 9
23 Uhr – Friedrichstraße 43-45
Mitternacht – Stralauer Platz

Was genau dort passieren wird, ist noch nicht bekannt. Madonna selbst wird die Events von New York aus steuern.

Das Filmbundle soll ab dem 24. September 21 Uhr PST auf BitTorrent zum Download verfügbar sein, das wäre nach deutscher Zeit 6 Uhr am Mittwoch Morgen.

Sep 19 2013

Kalender 2014 jetzt erhältlich

Der offizielle Madonna-Kalender 2014 ist frei gegeben und ab sofort in Madonnas offiziellem Merchandising Store bestellbar. Er umfasst 16 Monate und ist nur noch in einem global gültigen Format erhältlich (früher wichen die US-Formate von den europäischen ab). Die Motive stammen hauptsächlich aus der MDNA-Ära.

ICONers bekommen in Madonnas Store 10% Rabatt. Wer lieber in Deutschland als in den USA bestellt, kann den Kalender auch bei Amazon beziehen, dort sogar mit herzförmigen oder eckigen Schlüsselanhängern als Beigabe.

  

Sep 18 2013

secretprojectrevolution launcht auf BitTorrent

BitTorrent dürfte vielen vor allem deswegen bekannt sein, weil es wegen der vielen dort angebotenen illegalen Film- und Softwaredownloads in Verruf geraten ist. Ursprünglich gegründet wurde es aber mit dem Ziel, Pressefreiheit und die Freiheit des Internets zu propagieren. Technisch handelt es sich um eine Plattform, die den Up- und Download großer Dateien und das einfache Teilen dieser Dateien mit anderen Usern ermöglicht. Somit ist es natürlich für die genannten illegalen Aktionen ideal und wird dafür gern missbraucht, auch wenn es nicht dazu gedacht ist.

Um seinem schlechten Image entgegen zu arbeiten, hat BitTorrent in letzter Zeit viel getan, um illegale Dateien von seinen Servern zu entfernen und seinen guten Ruf wieder herzustellen. Helfen soll hierbei nun auch Madonnas Geheimprojekt, das auf BitTorrent launchen wird.

Natürlich bestehen zwischen BitTorrent und Madonnas Projekt, dass sich unter anderem auch für Pressefreiheit einsetzt, entsprechende Synergien, sodass sich Madonna für BitTorrent zur Verbreitung ihrer Projektmedien entschieden hat. Ab dem 24. September wird man also auf BitTorrent die drei verschiedenen Projekttrailer und eine Fotosammlung herunter laden können. Doch nur wenn man sich bei BitTorrent mit seiner Emailadresse registriert, bekommt man das gesamte Projekt, das aus dem 17-minütigen Film (jeweils in einer HD- und 2K-Version), einem Videointerview mit Madonna und einer Nachricht von Madonna in Textform bestehen wird.

Um an all diese Mediendateien zu gelangen, muss man allerdings die BitTorrent-Software auf seinem Computer installiert haben. Wie ihr die bekommt und eine kurze Installations- und Downloadanleitung findet ihr hier.

secretproject_bittorrent

Quellen: BitTorrent  Blog, BitTorrent

Sep 17 2013

Fans fragen Madonna

Mitglieder des Social News Aggregators Reddit konnten gestern abend Madonna eine Stunde lang live über Reddits Chatfunktion allemöglichen Fragen stellen, die sie auch alle brav beantwortet hat. Ihr könnt den Thread, der stellenweise durchaus lustig ist und immer wieder Madonnas Schlagfertigkeit beweist, bei Reddit nachlesen.

Für deutsche Fans interessant ist, dass sie ziemlich deutlich gesagt hat, dass sie zur Eröffnung des Hard Candy Fitnesscenters nach Berlin kommen wird…

Auch auf die Probleme mit den europäischen MDNA-DVDs ist sie eingegangen: Ja, ich habe davon gehört und bin absolut entsetzt. Mein Label kümmert sich darum und versucht herauszufinden, was da los ist. Es könnte sein, dass sich alte und neue Technologie vielleicht nicht vertragen. Bitte habt noch Geduld. Ich habe 6 Monate mit dem Schnitt und dem Soundmix zugebracht. Und das letzte was ich will, ist dass die Fans nicht die Früchte meiner Arbeit bekommen.

 

Quelle: Reddit

Sep 16 2013

ATS-DVDs auch in Deutschland

Passend zur Eröffnung des Hard Candy Fitnesscenters in Berlin sind nun auch die Addicted To Sweat-DVDs bei Amazon.de gelistet. Die erste ist bereits erhätlich. Die weiteren werden über die kommenden Monate verteilt veröffentlicht, sind aber schon vorbestellbar. Für die deutsche Fassung wurden die Anweisungen von Nicole Winhoffer von einer Off-Stimme übersprochen, die sich aber ausblenden lässt.

Die amerikanischen Original-DVDs, die nach wie vor über addictedtosweatdvd.com bestellbar sind (s. unseren Artikel vom 06.09.2012), wurden mittlerweile um die Hälfte im Preis reduziert!

Quelle: Amazon.de, addictedtosweatdvd.com

Sep 15 2013

Fotos von der HCF Berlin Vorbesichtigung

Die offizielle Eröffnung des Hard Candy Fitnesscenters in Berlin ist erst am 27. September. Doch schon gestern wollten die Betreiber mit der Möglichkeit einer Vorbesichtigung die Spannung schüren. Obwohl an vielen Stellen noch fleißig gebaut wird, konnten einige Fans das Center schonmal betreten. Unser Leser Franky war vor Ort und hat uns viele Fotos von der Besichtigung geschickt. Vielen Dank dafür!

Ältere Beiträge «