29. Januar 2014 archive

Und noch ein Auftritt

Gerade erst hat sie ihren Gig mit Miley Cyrus absolviert, da bestätigt Madonna offiziell die seit einigen Tagen kursierenden Gerüchte um einen Auftritt beim Konzert für Amnesty International. Unter dem Motto Bringing Human Rights Home werden zahlreiche Musiker am 5. Februar das Barclays Center in Brooklyn rocken, darunter Bob Geldorf, Lauryn Hill, Blondie, Yoko Ono u. v. a. Außerdem ist ein Spezialauftritt von Members of Pussy Riot (nicht die komplette Besetzung wird dabei sein sondern nur die beiden kürzlich aus der russischen Gefangenschaft entlassenen Nadeschda und Maria) geplant. Eben diesen Auftritt wird Madonna ansagen. Selbst performen wird sie anscheinend nicht.

Amnesty International organisiert seit 20 Jahren regelmäßig derartige Konzerte, die die Aufmerksamkeit bei Menschenrechtsfragen schärfen sollen. Madonna: “Ich fühle mich geehrt, meine Mitstreiter und Friedenskämpfer Masha und Nadya anzusagen. Ich bewundere ihren Mut und unterstütze schon seit langem ihr Engagement und die Opfer, die sie im Namen der Meinungsfreiheit und Menschenrechte gebracht haben.”

ai_concert

Quelle: madonna.com, Amnesty International

Neue Orbit MDNA Remixes

William Orbit scheint die MDNA Songs wirklich zu mögen, denn noch fast zwei Jahre nach Erscheinen des Albums beschäftigt er sich damit. Nachdem er erst im November anlässlich des London Electronic Arts Festivals LEAF neue Remixes vorstellte (s. unseren Artikel vom 15.11.2013), stellte er jetzt weitere Remixes von MDNA Songs in die Soundcloud:

Some Girls (William Orbit Remix)
Love Spent (Orbit Mash Experiment)
I’m A Sinner (Sinner Remix)

 

M & M – Dont Ever Tell Us We Can’t Stop

Erst heute abend wird Miley Cyrus’ Unplugged-Konzert auf MTV USA ausgestrahlt werden. Doch da die Aufzeichnung des Konzerts gestern stattfand, gibt es jetzt schon vorab erste Berichte und Fotos von Madonnas Überraschungsauftritt.

Mileys Show fand unter einem Country/Western-Thema statt. Anlass für Madonna ihren Cowboy-Look zu reaktivieren. Zu Mileys Song We Can’t Stop kam Madonna auf die Bühne, die sich bis dahin ruhig im Publikum versteckt gehalten hatte, und der Song wurde zu einem Mashup mit Don’t Tell Me. Der Auftritt wurde zweimal eingespielt, sodass für die Ausstrahlung die bessere Version genommen wird. Die beiden hatten sichtlich Spaß auf der Bühne und verstanden sich prächtig. Sie machten sich gegenseitig an, und zwischen den Takes klappste Miley Madonna mehrmals auf den Po (was wir in der Ausstrahlung wahrscheinlich nicht sehen werden). Miley war sichtlich glücklich darüber, mit Madonna auf einer Bühne stehen zu dürfen, und Madonna hatte einfach Spaß, mal etwas anderes zu machen und genoss die Chemie, die ganz offensichtlich zwischen den beiden herrschte. Auf MTV gibt es ein erste Promofoto von dem Gig, das viel gute Laune verspricht. Von Madonnas und Guy Osearys Instagramaccounts gibt es diese Aufnahmen.

Quellen: MTV, Instagram