Monatliches Archiv: Juni 2014

Jun 30 2014

Diplo über das neue Album

Diplo, einer der Produzenten von Madonnas neuem Album, verweilt zurzeit im  Rahmen einiger von Nike gesponsorten Musikevents zur WM in Brasilien. Während eines Interviews plauderte er ein paar Details über seine Zusammenarbeit mit Madonna aus:

„Ich traf Madonna wegen ihrer Kinder. Dann lud sie mich zu einer Party ein. Und am Ende hatten wir sieben Songs zusammen geschrieben. Normalerweise fühle ich mich nicht dazu genötigt, unbedingt einen Hit zu schreiben. Aber bei einer Künstlerin dieses Kalibers ist offensichtlich, dass ich  weiter als sonst über meine Grenzen hinaus gehe und mich selbst übertreffe. Einer der Songs, die wir geschrieben haben, ist sehr cool. Er heißt Bitch, I am Madonna

 

Quelle: Heloisa Tolipan

Jun 30 2014

Eine Schule für Mali

Wie unsere Leser wissen, hat sich Madonna mit der Hilfsorganisation buildOn zusammengetan, um in Afrika die ihr am Herzen liegenden Schulen für Mädchen und Frauen zu bauen. Wie sie nun fröhlich verkündete, steht eine weitere Schule kurz vor dem Fertigbau, dieses Mal in Mali. Die Schule ist nicht für Mädchen gedacht, sondern soll eine weiterführende Schule für junge Frauen sein.

Das Engagement in Mali überrascht etwas, denn von dem westafrikanischen Staat war bislang noch nie die Rede gewesen. Doch nach den noch immer anhaltenden Schwierigkeiten mit Präsidentin Banda in Malawi (s. unsere Artikel vom 07.04. und 11.04.2013) hat sich Madonna vorerst wohl einen neuen Aktionsort gesucht um zu beweisen, dass sie Schulen bauen kann.

 

Quelle: Instagram

Jun 26 2014

Lourdes geht zur Uni

Also doch. Lourdes ist bei der University of Michigan eingeschrieben. Gerade erst hat sie bei der LaGuardia High School ihren Abschlussball gefeiert, da geht es diese Woche schon los mit Orientierungs- und Einführungsveranstaltungen auf dem Campus. Natürlich hat sich Lourdes der musischen Fakultät mit Unterricht in Tanz, Musik und Schauspiel verschrieben.

Das wird Madonna sehr freuen, dass ihre Tocher nun tatsächlich in ihre Fußstapfen tritt. Schon letztes Jahr wurde Lourdes‘ Immatrikulation an der Uni Michigan vorbereitet (s. unseren Artikel vom 22.11.2013). Und nun wissen wir auch, warum sich Madonna kürzlich für die vielen kreativen Projekte in Detroit interessiert hat (s. unseren Artikel vom 04.06.2014). Madonna selbst besuchte die U-M in den frühen 70er Jahren, hielt es aber nicht lange dort aus. Wie ihre Fans wissen, konnte es ihr damals mit der Karriere nicht schnell genug gehen, und sie brach das Studium ab um nach New York zu ziehen.

Quelle: USA Today

Jun 23 2014

LaGuardia Abschlussfeier

Wie schnell doch die Zeit vergeht. Es ist bereits vier Jahre her, dass Lourdes sich als Schülerin in die LaGuardia High School of Music & Art & Performing Arts, besser bekannt als die Fame School, einschrieb. In den vier Jahren spielte sie Rollen in Schulaufführungen von Grease und A Flear in her Ear, verliebte sich in Timothée Chalamet und erfuhr ihren ersten Liebeskummer. Dazwischen nahm sie Schauspielunterricht und lernte auch gewöhnliche Fächer wie Englisch und Mathe. Nun ist die Schulzeit vorbei. Am Wochenende fand der große Abschlussball statt.

Wie wird es weiter gehen mit Lourdes Ciccone? Ginge es nach Madonna, würde sie an der Universität von Michigan studieren. Welche Pläne Lourdes konkret hat, wissen wir noch nicht. Aber bei der Material Girl Kollektion steht auf jeden  Fall schonmal Arbeit an. Lourdes muss mit dem MG Design Team die neuen Looks für den Herbst bestimmen.

 

 

Quellen: Instagram, blog.materialgirlcollection.com

Jun 23 2014

Zendaya neues Gesicht für MG

Es ist schon wieder ein Jahr vergangen. Kann man daran erkennen, dass die Material Girl Kollektion schon wieder ein neues Gesicht bekommt. Nach Taylor Momsen, Kelly Osbourne, Georgia May Jagger und zuletzt Rita Ora bekam dieses Jahr die Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin Zendaya Coleman den Modelvertrag für Madonnas und Lourdes Modelinie. Zendaya ist dem US-Publikum hautpsächlich aus Serien und Fernsehfilmen des Disney Channels bekannt.

Quelle: facebook.com/MaterialGirl

Jun 18 2014

MDNA Skin Selbstversuch

Das ist mal eine ganz neue Art, Werbung für ein Produkt zu machen. Wie unsere Leser wissen, hat Madonna im Februar in Japan unter den Namen MDNA SKIN eine Hautpflegeproduktserie gelauncht (s. unseren Artikel vom 12.02.04) und dazu auch einen Werbespot produziert (s. unseren Artikel vom 20.03.14). Zur weiteren Promo hat sie sich die Produktion teurer Werbespots gespart und stattdessen ein paar Fotos auf Instagram gepostet, die sozusagen einen Selbstversuch dokumentieren. Natürlich geht der Versuch gut aus, und Madonna ist begeistert von dem Effekt der Chrome Clay Mask auf ihre Haut.

Quelle: Instagram

Jun 17 2014

Besuch des Tupac-Musicals

Am Montag abend besuchte Madonna eine Vorpremiere des Muscials Holler If Ya Hear Me, das auf u. a. Songs von Tupac Shakur beruht. Seine Songs California Love, Dear Mama, I Get Around und Keep Ya Head Up werden in dem Musical verarbeitet, das eine Geschichte über zwei junge Männer erzählt, die versuchen mit ihrem Leben und Tragödien in einer Industriestadt im Mittwesten der USA zurecht zu kommen. Die offizielle Premiere wird erst am Donnerstag sein.

Am Montag, der Tag der Vorpremiere, wäre Tupacs Geburtstag gewesen. Er wäre 43 Jahre alt geworden, wäre er nicht 1996 im Alter von nur 25 Jahren erschossen worden. In gewisser Weise wurde mit der Vorpremiere also Tupacs Geburtstag gefeiert. Madonna saß in der dritten Reihe. Auch Tupacs Mutter war anwesend.

Madonna hatte erst kürzlich ein altes gemeinsames Foto auf Instagram gepostet, um an ihre damalige, leider kurze Freundschaft zu erinnern.

The real Ballerz Don't hate! #unapologeticbitch

The real Ballerz Don’t hate! #unapologeticbitch

Quellen: Yahoo! News, Instagram

Jun 16 2014

Relaxtes Wochenende

Madonna verbrachte mit den Kindern und ein paar derer Freunde ein relaxtes, sonniges Wochenende. David übte sich im Gitarrespielen und Wellenreiten, während Madonna sich über neue Air Macs freute. Hund Olga war immer überall dabei.  Am Sonntag feierte man in den USA Vatertag. Wir wissen nicht, ob Madonna ihren Vater, von dem sie erst kürzlich ein aktuelles Foto veröffentlichte, getroffen hat. Aber sie dachte an ihn und postete dieses Mal ein altes Foto von ihm, wo er noch sehr jung aussah. Sie verfolgte außerdem die Fußball WM und unterstützte das italienische Team.

Quelle: Instagram

Jun 11 2014

Gerüchte über Gerüchte – und ein Soundsample

Madonna hat mit ihren Fotos aus dem Studio mit den diversen Kollaborateuren die Spekulationen der Fans über das neue Album mächtig angeheizt. Wie wird ein Album produziert und ko-geschrieben von Diplo, Tobias Gad, MoZella, Ariel Rechtshaid, Symbolyc One und Natalia Kills klingen?? Und was hat es mit Disclosure auf sich, mit denen sich Madonna in letzter Zeit öfter sehen lässt? Haben die ihre Finger bei dem Album auch im Spiel? Und warum postet Madonna ihre Fotos und Nachrichten bei Facebook, Twitter und Instagram immer mit dem Hashtag #unapologeticbitch? Ist das etwa der Titel des neuen Albums, oder zumindest einer neuen Single?? Jedenfalls hat der Hashtag und das kürzlich absolvierte Fotoshooting für das V Magazine Fans schonmal zu einem fiktiven Albumcover inspiriert.

Das Billboard Magazine veröffentlichte vor kurzem ein 1-minütiges Soundsample, das ein berühmter, aber leider namentlich nicht genannter „Megastar“ ihnen zugespielt haben soll. Auch wenn Madonnas Name nicht fiel, spekulierten viele, dass das Sample von ihr stamme. Mittlerweile gibt es dieses Sample in einer kompletten 4:38 Minuten langen Fassung. Es handelt es sich dabei um einen Backing Track, bei dem die Melodie noch komplett fehlt. Es wurde so auf BBC Radio 1 gespielt., doch wiederum fehlt die Bestätigung, dass es sich um einen Madonnasong handelt. Die Andeutungen gehen aber in diese Richtung. Wenn es stimmt, können wir uns auf eine äußerst tanzbare, sehr funkige, im Retro-Stil als sei sie von Pharrel Williams oder Daft Punk abgemischte Single freuen. Tatsächlich produziert wurde der Track laut der BBC vom niederländischen DJ Sander Kleinenberg. Ihr könnt euch das Sample hier anhören.

Nach den männlichen Vocals zu urteilen, die im Backing Track zu hören sind, könnte der Song We-R-Superstars heißen. Aus den übrigen geleakten Infos lässt sich das Gerücht zusammen schneidern, dass die fehlende Melodie von Natalia Kills stammen könnte. Manche vermuten auch eine Zusammenarbeit mit Katy Perry. Tatsächlich scheint Madonna erneut mit Pharrel Williams zu kollaborieren, wie ihre jüngsten Postings verraten.

Neben We-R-Superstars und Unapologetic Bitch könnten weitere Songtitel, gefolgert aus weiteren Hashtags Madonnas, Rebel Heart, Art of Freedom, Holy Water und Eye Wide Open sein. Aber wie gesagt, dies sind alles nur Gerüchte, die sich Fans weltweit aus Madonnas eigenen Postings und weiteren Leaks zusammen reimen.

Quellen: Ultimate Music, Instagram

Jun 05 2014

Madonna Party in München

Am Pfingstsonntag steigt zum zweiten Mal in München die M&M Madonna Party, dieses Mal unter dem Motto MDNA. Von 23 – 07 Uhr kann im NY.Club gefeiert werden. Weitere Infos bei facebook und unter nyclub.de.

mparty_muc_2014

Jun 04 2014

Heimkehr

Das Familientreffen mit Madonnas Vater Silvio und ihren Kindern war offenbar nur der Auftakt zu weiteren Projekten, die Madonna am Herzen liegen. Sie befindet sich zurzeit in ihrer Heimatstadt Detroit in Michigan, wo sie diversen Projekten unter die Arme greift.

Zunächst besuchte sie die Detroit Achievement Academy, eine Schule, die sich an Kindergartenkinder und Erstklässler richtet und ihnen eine kostenlose, erstklassige Ausbildung ermöglichen möchte. Sie wurde letztes Jahr von der Unternehmerin Kyle Smitley gegründet, die biologisch nachhaltige Kleidung herstellt. Bildung für Kinder ist für Madonna immer ein sehr wichtiges Thema, sodass sie sich besonders über eine solche Initiative in ihrer Heimatstadt freut, deren Wirtschaft sich in den letzten Jahren auf einem stetig absteigenden Ast befand, und die Bildung der Menschen darunter natürlich litt.

Weiter ging es zu Empowermentplan, einer Hilfsorganisation gegründet von ehemaligen obdachlosen Frauen, die nun anderen obdachlosen Frauen helfen. Sie stellen u. a. Produkte her, die gezielt auf die Bedürfnisse von Obdachlosen zugeschnitten sind. So gibt es z. B. einen langen Mantel, der sich in einen Schlafsack umwandeln lässt.

Das Heidelberg Projekt ist eine Art künstlerischer Protest gegen die Verwahrlosung des Detroiter Stadtviertels rund um die Heidelberg Street. Es ruft die Menschen auf, durch künstlerische Beiträge ihr Lebensumfeld zu verschönern.

Und dann, gemäß dem Motto „Fight for Freedom“ besuchte Madonna auch noch den Detroiter Boxclub.

Die gemeinsame Botschaft all dieser verschiedenen Projekte ist: Es geht wieder aufwärts mit Detroit!

Quellen: Detroit Free Press, Detroit Achievement Academy, Empowermentplan, Heidelberg Project, Instagram

Jun 03 2014

Ein Tag am Strand

Madonna verbrachte das sonnige Wochenende mit ihren Kindern in Los Angeles, wo sie sich am Sonntag einen gemeinsamen Tag am Strand gönnten. Auch Familienhund Olga war dabei. Besonders interessant ist dabei ein gemeinsames Foto von Sohn Rocco mit seinem Großvater, Madonnas Vater, Silvio Ciccone. Silvio wird nur sehr selten in Madonnas Begleitung gesehen und lebt normalerweise auf seinem Weingut in Suttons Bay in Michigan.

Quelle: Instagram

Jun 03 2014

Fahrerverwechslung

Ein Augenzeuge hat beobachtet, wie Madonna aus einem Pilates-Studio in Hollywood kam und nach ihrem Fahrer suchte. Sie glaubte ihn auf der anderen Straßenseite zu erkennen und rief laut herüber: „Hey, ich bin hier. Warum zur Hölle sind Sie da drüben?“ Der Mann beachtete Madonna aber gar nicht, sodass sie schließlich erbost über die Straße lief und den Mann anschrie: „Was ist los mit Ihnen? Sind Sie ein Idiot? Sie sollen mich direkt vor dem Studio abholen, nicht auf der anderen Straßenseite!“ Der vermeintliche Fahrer antwortete daraufhin: „Lady, ich weiß nicht, was Sie glauben, wer ich bin. Aber ich bin nicht Ihr Fahrer. Und dies ist nicht Ihr Auto.“ Madonna drehte sich um, um auf die andere Straßenseite zurück zu blicken und entdeckte dann auch gleich ihren wirklichen Fahrer, der gerade vorgefahren kam. Laut des Augenzeugen ging Madonna also über die Straße zurück: „Sie hat sich bei dem Mann in keinster Weise für ihr Benehmen entschuldigt. Sie lief einfach zurück über die Straße, sprang in ihre Limousine und fuhr davon.“

Quelle: Showbiz Spy