Monatliches Archiv: Juli 2014

Jul 30 2014

Ein neuer Songtext?

Madonna hat mal wieder ein paar lyrische Zeilen veröffentlicht, die eventuell aus einem neuen Song stammen könnten. Möglicher Songtitel: Wash All Over Me

washalloverme

„Wash all over me…………….. #rebelheart“ -Madonna

 

Quelle: Instagram

Jul 28 2014

Das Geburtstagsprojekt

Madonnas Geburtstag am 16. August nähert sich mal wieder, und sie möchte ihren Ehrentag dieses Jahr dazu nutzen, ihr Art for Freedom-Projekt neu zu beleben. Wie ihr wisst, kann man seit September 2013 eigene Kunstwerke zum Thema Freiheit auf artforfreedom.com hochladen, was auch schon Tausende getan haben. Doch das Projekt braucht immer wieder neue Aufrufe und Anlässe (wie z. B. Gastkuratoren), um am Leben gehalten zu werden. Natürlicherweise ist die Anzahl der Teilnehmer bei solchen Anlässen deutlich höher als sonst. Nun soll es Madonnas Geburtstag sein, der einen neuen Rekord an Kunstwerksubmissions generieren soll. Und so funktioniert es:

Bis zum 15. August 17 Uhr deutscher Zeit könnt ihr auf artforfreedom.com eure Kunstwerke (Fotos, Videos, Musik, Collagen, Selfies, Gedichte etc.) hochladen. Am 16. August dann sollt ihr auf Facebook,  Twitter oder sonstigen Sozialen Netzwerken Links zu euren Kunstwerken auf artforfreedom.com posten und dabei die Hashtags #MadonnaDay and #ArtForFreedom benutzen. Diese Links könnt ihr in eurem eigenen Stream, auf den Seiten von Freunden, in Nachrichten an Freunde, in Gruppen etc. oder auch direkt an Madonna posten, eben so, dass möglichst viele sie sehen und die ganze Welt von dem Projekt erfährt. Über die Hashtags wird man dann alle Posts gebündelt finden können. Als besonderen Anreiz wird Madonna selbst einige besonders gelungene Kunstwerke auswählen und auf artforfreedom.com besonders hervorheben.

Das Projekt #MadonnaDay kann beginnen..

madonnaday

Quelle: madonna.com

Jul 26 2014

V89 Deluxe

Die 89. Ausgabe des V Magazine mit der Madonna/Katy Perry Fotoserie war ja in Deutschland nicht ganz so leicht zu bekommen. Umso besser, dass es nun eine digitale Deluxe-Ausgabe gibt, die sogar ein paar zusätzliche Fotos enthält, die in der Druckversion nicht vorhanden waren. Um die digitale Ausgabe zu erhalten, braucht man die V Magazine App fürs Smartphone (gratis) und kann dann innerhalb der App die Ausgabe 89 Deluxe für 99 US Cents downloaden. Weitere Anweisungen dazu bei vmagazine.com.

Jul 25 2014

LCGC wieder im Einsatz

2005 engagierte Madonna den London Community Gospel Choir für ihre Performance von Like A Prayer im Rahmen des Live8-Konzerts. Nun hat sie den Chor wieder um Mitarbeit gebeten.

Madonna befindet sich zurzeit in London und arbeitet in einem Studio dort weiter an ihrem neuen Album. Gestern liefen die Chormitglieder in Madonnas Studio auf und nahmen einen Gesangspart auf. Es gibt ein Mini-Soundsample davon. Madonna kommentierte die Arbeit des  Chors mit: „London Community Gospel Choir make my new music sound triller! #livingforlove“. Geneta Crooke, eine Sängerin des Chors, kommentierte ihre Arbeit mit Madonna m: „“Just worked with the lovely Madonna truly a consummate professional!

studionlondon1

It was a sunny day in the studio. #livingforlove #lovesgonnaliftmeup

Quelle: Instagram

Jul 09 2014

Das Messiah-Cover?

Es scheint ganz so, als werde Messiah die erste Single aus dem neuen Album, und als komme sie schon sehr bald. Madonna hat jetzt ein Bild gepostet, dass das Cover zur Single darstellen könnte. Natürlich sind die meisten Fans davon sehr begeistert. Doch Madonna wäre nicht Madonna, gäbe es nicht eine kontroverse Komponente, an der sich einige stoßen.

So scheint es, als inszeniere sich Madonna selbst als der im Lied angekündigte Messias, der die Welt retten wird. Genau werden wir es natürlich erst wissen, wenn wir den kompletten Songtext kennen und das Coverfoto entsprechend einordnen und im Gesamtkontext interpretieren können. Aber es scheint durchaus so, als gefalle sich Madonna in der Rolle der Heilsbringerin sehr gut. Eine Parallele zur Inszenierung als Jesus am Kreuz während der Confessions Tour drängt sich auf. Da fühlen sich natürlich einige in ihren religiösen Gefühlen  verletzt und finden, dass Madonna – wieder einmal – ein bisschen zu weit geht, vielleicht sogar größenwahnsinnig wird. Nun, warten wir die Singleveröffentlichung erstmal ab. Und ein spektakuläres Video dazu bekommen wir ja vielleicht auch noch..

messiah3

„What can i say??? ‪#‎repost‬ ‪#‎revolutionoflove‬ ‪#‎messiah‬ ‪#‎iconic‬ ‪#‎unapologeticbitch‬ ‪#‎livingforlove‬ ‪#‎artforfreedom‬“ -Madonna

Quelle: Instagram

Jul 08 2014

Geschworenendienst

Wie unsere Leser wissen, schwänzte Madonna im Mai einen Termin, zu dem sie vom Obersten Gerichtshof in Manhattan als Geschworene einberufen worden war (s. unseren Artikel vom 29.05.2014). Den für gestern morgen neu anberaumten Termin nahm sie nun wahr. Ganz patriotisch gab sie sich auf Instagram, wo sie ein Foto vom Türknauf des Gerichts mit entsprechendem Kommentar postete.

geschworene

„Serving my country! Reporting to jury selection! #itshotinhere“ -Madonna

Natürlich lief auch dieser Termin nicht ganz ohne den Rummel ab, der Madonna für gewöhnlich umgibt. Madonna sollte um 10 Uhr erscheinen, eine Stunde später als die anderen Geschworenen. Auf diese Weise wollte man verhindern, dass die übrigen Geschworenen in einen Medienrummel hinein gezogen werden, der bei Madonnas Erscheinen zu erwarten war. Und natürlich war die Presse massenhaft vor Ort und stürzte sich auf Madonna, die erst eine halbe Stunde später erschien als bestellt, eskortiert von zwei Bodyguards und zwei Assistentinnen. Bei Page Six gibt es ein Foto von Madonnas Ankunft beim Gericht.

Zweimal löste sie den Alarm der Metalldetektoren aus und musste ihre schweren Halsketten vorzeigen, bevor sie schließlich das Gerichtsgebäude betreten konnte. Sie musste dann auch nicht zusammen mit den anderen Geschworenen im offiziellen Wartezimmer warten, sondern durfte im Büro eines Gerichtsdieners verweilen. Dieser nutzte die Gelegenheit für einen Scherz und teilte Madonna mit, dass man sie wahrscheinlich eine Woche lang hier festhalten würde. Der Schock stand Madonna für eine Weile deutlich ins Gesicht geschrieben.

Während die anderen Geschworenen dem Protokoll folgend eine Anhörung über sich ergehen lassen mussten um zu ermitteln, ob sie als Geschworene für den anstehenden zu verhandelnden Fall geeignet sind, wurde Madonna nach knapp 2 Stunden ohne Anhörung mitgeteilt, dass sie vom Dienst befreit sei. Dem Gericht war natürlich klar, dass eine Verhandlung, in der Madonna als Geschworene sitzt, zu viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen und vom eigentlichen Fall ablenken würde. Dennoch freute man sich beim Gericht über Madonnas Erscheinen: „Es zeigt, dass wirklich jeder einberufen werden kann. Wir schätzen ihr Pflichtbewusstsein und freuen uns darüber, dass sie gekommen ist,“ erzählte ein Sprecher des Gerichts später der Presse.

Wie unsere langjährigen Leser wissen, wurde Madonna 2008 in Beverly Hills schon einmal als Geschworene einberufen und war damals ebenfalls während der Geschworenenbeurteilung aussortiert worden. Jetzt kann sie erst frühestens 2020 wieder einberufen werden.

Quellen: Instagram, The Guardian, Page Six

Jul 07 2014

Erlösung durch Kunst

Seit letzter Wochen wissen wir: Der Messias wird kommen. Und jetzt wissen wir auch: Er wird durch Kunst die Erlösung bringen. So lautet zumindest Madonnas Kommentar zum ihrem aktuellen Posting. Letzte Woche bekamen wir einen Notenausschnitt und ein Soundsample, heute einen Textausschnitt.

messiah2

„Salvation through Art! #heart #messiah #livingforlove“ -Madonna

Quelle: Instagram

Jul 02 2014

Der Messias kommt

Puh, da hat Madonna die Fangemeinde aber ganz schön in Aufregung versetzt. Erst postet sie einen Auszug aus einem Notenblatt, offenbar die ersten paar Takte aus einem neuen Song, der Messiah heißt. Und dann gibt’s auch noch ein Soundsample. Die große Überraschung hierbei: es handelt sich um keine elektronische Dance Musik sondern um klassische Streicher. Nun, letztendlich werden die Streicher wohl als Hintergrund für eine elektronisch produziertes Stück dienen, ähnlich wie Madonna sie auf dem American Life-Album eingesetzt hat. Dennoch zeigt der Einsatz des Orchesters, dass Madonna dieses Mal wieder ganz groß denkt.

Das Album soll, nach Madonnas eigenen Angaben, ihr ambitioniertestes Projekt seit langem sein. Sie kniet sich tief rein in die Musik und alle Phasen des Produktionsprozesses (anders als bei MDNA, wo man den Eindruck hatte, dass sie ihre Produzenten nur lustlos aus der Ferne dirigiert). Thematisch werden die Songs an das #secretproject anknüpfen. Wir erwarten also leidenschaftlich produzierte Musik mit Botschaften rund um die Revolution of Love? Ok, so soll es kommen.

Das Duo Disclosure dementierte mittlerweile die Gerüchte, dass sie als Produzenten von Madonnas Album fungieren. Madonna war lediglich bei einem Ihrer Konzerte zu Gast. Den Rest hat die Presse dann spekuliert.

messiah

„Coming soon……..#promise #keep #sorceress #deep“ -Madonna

Du brauchst den Flash-Player, um diesen Beitrag von Madonna anschauen zu können.

Quelle: Facebook

Jul 01 2014

Hilfe für Detroit

Wie schon vermutet hatte Madonnas Besuch ihrer Heimatstadt Detroit vor einigen Wochen nicht nur nostalgische Gründe. In drei der diversen Projekte, die sie besichtigt hat (s. unseren Artikel vom 04.06.2014), wird sie tatsächlich investieren, um die Rettung und Revitalisierung der Stadt, die sich bis vor kurzem auf dem absteigenden Ast befand, voranzutreiben.

So wird sie die Downtown Youth Boxing Gym (DYBG) unterstützen und Gelder für eine neue Trainingshalle bereitstellen. Der Boxclub gibt Jugendlichen nach der Schule gratis-Boxtraining und Betreuung, ein wichtiges Programm für Kids, die sonst auf der Straße landen würden.

Die Detroit Achievement Academy (DAA) bekommt von Madonna neue Schulausrüstung und Mittel für den Kunst- und Musikbereich, um den Lerneffekt der Schüler im Klassenzimmer zu verbessern und angehemer zu machen. Die DAA ist eine gratis-Schule, die sich im ärmsten Stadtviertel von Detroit befindet, aber die Schüler mit den qualifiziertesten Abschlüssen vorweisen kann.

Als drittes unterstützt Madonna The Empowerment Plan, eine Hilfsorganisation, die obdachlosen Frauen mit selbstgenähten Mänteln hilft, die sich in Schlafsäcke verwandeln lassen.

Weitere Details über die verschiedenen Hilfsorganisation und Madonnas Unterstützung für diese gibt es in Madonnas offizieller Pressemitteilung.

Quelle: madonna.com