«

»

Nov 29 2014

Neue Leaks

Während die IFPI weiterhin fleißig damit beschäftigt ist, die Leaks des Rebel Heart-Ausschnitts aufzuspüren und per Unterlassungsanordnung löschen zu lassen, tauchen hier und da weitere Leaks auf. So gibt es mittlerweile Rebel Heart komplett (YouTube-Code: PSK2FNSJXEw) sowie einen weiteren neuen Song: Wash All Over Me (YouTube-Codes: OCKl3EhV0VQ, T9ZFz3T1rV8, jR4kwJdVDTg, PnQXpMWHiwQ). Wie immer gilt: anhören bevor die Löschpolizei zuschlägt…

Sowohl Rebel Heart als auch Wash All Over Me tragen die deutliche Handschrift des megaerfolgreichen schwedischen DJs Avicii. Sie sind dancefloortauglich, haben treibende EDM-Beats und laden zum mitsingen und abtanzen ein. Fans, die die beiden Leaks schon gehört haben, sind ganz aus dem Häuschen. Da bekommen wir eine Madonna, wie wir sie kennen und lieben. Ansteckender Dance-Sound, eingängige Melodien, die man sofort mitsingen möchte, ausgefuchste Produktion – kurzum einen typischen Madonna-Sound. Nicht unbedingt eine Revolution oder Innovation oder gar ein Quantensprung wie es Music damals darstellte. Und genau das werfen ihr Kritiker auch jetzt vor: dass die auf den aktuellen Dancetrend, geprägt von DJs wie Avicii oder David Guetta aufspringt, anstatt wieder einmal das Rad völlig neu zu erfinden. Aber Madonna-Fans werden diese Stücke mit Sicherheit lieben, denn es ist definitiv mitreißender, moderner Sound, der Spaß macht. Die Vorfreude auf das Album steigt! Wobei es allerdings zu bedenken gilt, dass bei der Vielzahl der Produzenten die übrigen Songs des Albums völlig anders klingen können.

Erinnert ihr euch noch an den offiziellen Teaser zu Messiah mit dem Soundsample des Orchesters (s. unseren Artikel vom 02.07.2014)? Die Streicher in Wash All Over Me klingen ganz ähnlich und lassen einen ähnlichen Einsatz der Streicher bei Messiah vermuten – eine stimmungsvolle Untermalung eines Dance-Songs. Aber vielleicht wird Messiah ja doch ein tragisches, getragenes Stück..?