Tägliches Archiv: 14. Februar 2015

Feb 14 2015

Starke Vocals

Während der Grammy-Performance ging Madonnas Gesang fast ein bisschen unter. Man achtete auf das Spektakel, das Madonna umgab; die Musik, die Backgroundsängerinnen und der Gospelchor waren sehr laut. Madonna klang zwar sehr gut, aber man ging einfach davon aus, dass sie irgendeine Art Playback oder Autotune verwendet, da die meisten, inklusive ihrer Fans, nicht glauben, dass sie tatsächlich singen kann. Die Huffington Post hat aber den Live Feed direkt aus ihrem Mikrofon aufgetrieben. Und die Überraschung ist groß. Madonna singt tatsächlich selbst, ohne technische Hilfe, und das ziemlich gut! Im letzten Drittel hört man, dass sie ein bisschen aus der Puste gekommen ist, was aber angesichts der Tanzeinlage nicht verwunderlich ist. Ansonsten gibt es da nichts zu meckern.

Das macht natürlich Hoffnung für die Tour. Rebel Heart enthält sehr viele Songs mit starken Melodien und schönem Gesang, die, im Gegensatz zu MDNA, allesamt ohne Vokodereffekte aufgenommen wurden. Wer sich also Sorgen machte und sich fragte, ob und wie Madonna das live hinbekommen würde, kann nun beruhigt sein. Sie wird sich gekonnt durch eine wunderschöne Show singen.

Quelle: Huffington Post, Rolling Stone

Feb 14 2015

Interview mit Billboard

Im Rahmen ihrer Interviewsessions in New York gewährte Madonna natürlich auch dem führenden US-Musikmagazin Billboard eine Audienz. Die Druckausgabe erscheint zwar erst am 21. Februar, aber online kann man es schon lesen. Besonders interessant sind die Passagen über die Dinge, die sie bedauert, über ihr Selbstbild als starke Frau, die gleichzeitig auch verletzlich ist, über den häufigen Gebrauch von Wörtern wie „bitch“ oder „fuck“ ihren Songs und ihren Ärger über Zensoren und über ihre aktuelle Einstellung zu Sex und Religion. Den Roman Fifty Shades of Grey, dessen Verfilmung gerade im Kino für Furore sorgt, findet sie eher langweilig und unrealistisch. Sie ist gerade single und nicht verliebt (Lover Timo ist längst passé), wünscht sich aber, bald wieder verliebt zu sein.

Quelle: Billboard