«

»

Feb 22 2015

Oscar-Party ohne Gastgeberin

Heute abend werden in Los Angeles einmal mehr die begehrten Oscars verliehen. Und seit vielen Jahren wissen die Stars, wo die beste Aftershow-Party stattfindet: bei Madonna. Genauer gesagt in Guy Osearys Haus mit Madonna als glamouröser Gastgeberin. Nicht jeder kommt rein, nur wer auf Madonnas Gästeliste steht. Und diese füllte sich zunehmend mit den Besten der Besten aus Hollywood. Das Erfolgsrezept von Madonnas Party ist ganz einfach: eine strikte Keine-Presse-Regel. Wie unsere langjährigen Leser wissen, gab es stets nur sehr wenige Fotos von diesen Partys. Die Stars gingen nach der Oscar-Verleihung immer erst zur Vanity Fair-Party um gesehen zu werden, und dann zu Madonnas Party um nicht gesehen zu werden – und frei und ausgelassen zu feiern.

Dieses Jahr kann Madonna allerdings bei ihrer eigenen Party nicht dabei sein. Schon gestern ist sie nach London geflogen, denn dort finden nun die Proben für die Brit Awards am Mittwoch statt. Geschäft geht halt vor. Und Promotion für das Album (und den kurz nach Albumlaunch anstehenden Ticketverkauf) ist momentan das wichtigste auf Madonnas to do-Liste. Die Party findet aber trotzdem statt. Es wird an Guy Oseary liegen, die Gäste angemessen zu unterhalten.

Und es gibt schon einige, die versuchen Madonnas Abwesenheit auszunutzen. Dass Madonnas Party als Magnet für die größten Top-Stars fungiert, ist schon seit langem vielen Neidern ein Dorn im Auge. Dieses Jahr wird es mehrere Gegenpartys geben, die versuchen, aufgrund von Madonnas Fehlen die Gäste abzuwerben.

Madonna wird sich darum aber nicht kümmern können, denn ihre Promotour wird sie weiter durch Europa führen. Nach den Brit Awards hat sie noch einem Interview und einem Auftritt in der Jonathan Ross Show zugesagt. Dann geht es weiter nach Italien und Frankreich für weitere TV-Auftritte.

Quelle: Page Six