«

»

Apr 11 2015

Abwärts und aufwärts

In Woche 4 geht es für Rebel Heart in den meisten Ländern weiter abwärts. In Deutschland fällt das Album von 13 auf 24, in den USA von 34 auf 57. Doch nicht überall geht es nach unten. In Spanien klettert das Album von 11 auf 7, in Italien von 5 auf 4. Somit fällt der Fall in den United World Charts von 9 auf 19 mit 50.000 verkauften Einheiten relativ moderat aus.

Ein Ghosttown-Effekt lässt sich hier noch nicht ablesen. Dafür wurde das Video zu spät in der Woche veröffentlicht. Sollten sich Fans von dem Video zu Albumkäufen haben verleiten lassen, werden wir das erst nächste Woche sehen. In den USA ist aber ein Tonight Show-Effekt zu erkennen. Direkt nach Ausstrahlung der Sendung ging es für Rebel Heart in den iTunes- und Amazon Download-Charts kurzfristig nach oben.