Juli 2015 archive

TV-Tipp: Das wandelbare Gesicht

Eins Festival zeigt einmal mehr die Doku The Changing Face Of Madonna, die Madonnas wechselnde Images über die Jahre verfolgt, Boy Toy, Material Girl, Filmregisseuring, Kinderbuchautorin, ihre Ehen mit Sean Penn und Guy Ritchie, Adoptivmutter – alles wird in 51 Minuten beleuchtet.

Heute abend um 20:15 Uhr strahlt Eins Festival die Doku aus. Alternativ kann man sie auch in der ARD Mediathek anschauen.

Quelle: Eins Festival

Sofia Richie neues Material Girl

Die Material Girl Collection feiert ihren 5. Geburtstag. 2010 wurde die Modelinie von Madonna und Lourdes exklusiv bei Macy’s gestartet. Und jedes Jahr gab es ein neues Model als Aushängeschild. Gestern wurde bekannt gegeben, dass für die kommende Herbstkollektion Sofia Richie, die 16-jährige Tochter des Schmusesängers Lionel Richie und Schwester von IT-Girl Nicole Richie, das neue Model sein wird.

Madonna: “Sofia Richie verkörpert perfekt den Stil und Geist von Material Girl und ist das ideale Gesicht für die Linie.”

Lourdes: “Wir stammen beide aus Künstlerfamilien, daher ist Selbstdarstellung in unserem Blut. Ich liebe Sofias Stil und Energie und freue mich darauf, mit ihr zu arbeiten.”

Sofia: “Ich habe mich riesig darüber gefreut, als das neue Gesicht für Material Girl ausgewählt worden zu sein, denn ich bin ein Fan von Madonna, schon seit ich 5 Jahre alt war. Es gibt so viele Leute, die Madonna und Lola als das neue Gesicht hätten wählen können, und es ist echt cool ein Teil davon zu sein.”

Nach Taylor Momsen, Kelly Osbourne, Georgia May Jagger, Rita Ora und zuletzt Zendaya Coleman ist Sofia nunmehr das 6. Material Girl der Linie.

Quelle: madonna.com

BIM Remix Video

Über 51 Millionen Views konnte das Video zu Bitch I’m Madonna mittlerweile einheimsen. Nun heizt Madonna die Euphorie mit einem Remixvideo weiter an. Zum Sander Kleinenberg Mix wurde der Clip völlig neu zusammen geschnitten und kann auf Vevo angeschaut werden.

In den Billboard Dance Club Songs, basierend auf den meistgespielten Songs in US-Clubs, konnte sich BIM in den letzten Wochen konsequent nach oben kämpfen und ist mittlerweile auf Platz 7 gelandet. Es wird sogar erwartet, dass das BIM diese Woche noch weiter steigt und vermutlich auf Platz 4 landen wird. Leider schlägt sich der Erfolg nicht in offiziellen Verkaufscharts nieder. Alle tanzen zu dem Song ab und schauen das Video, aber niemand kauft die Remix EP.

Die Show wird zur Revolution

Laut Madonnas Instagram-Teasern befinden sich zwei weitere Songs auf der Setlist. Zunächst mal Vogue. Vielleicht nicht besonders aufregend nachdem der Song schon auf den Blond Ambition, Girlie Show, Re-Invention, Sticky & Sweet und MDNA Tourneen zu hören war. Aber man kann eigentlich nicht Iconic singen ohne auch Vogue zumindest zu referenzieren, oder?

Der zweite Song ist eine Riesenüberraschung, den es ist kein Madonna-Song. Die Textzeilen im Teaser stammen aus Between The Bars von Elliott Smith. Wir erinnern uns: Madonna sang den Song während der secretprojectrevolution-Premiere in New York (s. unseren Artikel vom 25.09.2015). Offenbar wird sie ihn auch auf Tour performen, und die Show wird die Revolution zum Thema haben. Es wird vermutet, dass sie zur großen Revolution der Liebe aufrufen wird begleitet von dem Videomaterial, das sie am Wochenende mit Steven Klein gedreht hat.

Videoshooting mit Mike Tyson

Mike Tyson gab am Wochenende auf der Comic-Con ein Interview, das sich hauptsächlich um die zweite Staffel seiner TV-Serie Mike Tyson Mysteries dreht. Doch er verriet auch einiges aufregendes über Iconic. So hat er mit Madonna ein “total verrücktes” Video zu dem Song gedreht, in dem er sich in einem Käfig befindet. Er ist in dem Käfig wie eine Geisel gefesselt und nackt und windet sich wie ein wildes, gequältes Tier wie in einer Doku von National Geographic. Das Video sei sehr heftig, erzählt er in dem Interview ab 1:40, und er vermutet, dass es einigen Aufruhr und Kontroversen verursachen wird.

Nun ist natürlich die große Frage, wozu dient dieses Video…? Ist etwa eine Single zu Iconic in Planung? Oder handelt es sich um Backdrops für die Tour? Erst kürzlich hat Madonna ja Iconic als Setlistsong geteasert und lieferte gestern noch zwei weitere Iconic-Teaser hinterher. Und wann wurde das Video gedreht? Madonna hat ja letztes Wochenende mit Steven Klein an einem “revolutionären” Projekt gearbeitet. Doch da Mike Tyson das Interview an diesem Wochenende gab, kann er da nicht für ein Shooting zur Verfügung gestanden sondern muss es schon vorher gedreht haben, ohne dass die Presse davon erfahren hat. Bei dem “revolutionären” Projekt muss es sich also um etwas anderen handeln.

Teaser zum Wochenende

Mit einigen interessanten Teasern schickt uns Madonna ins Wochenende. Zunächst mal erfahren wir, dass Iconic auf der Setlist ist. Dann zeigt sie uns eine brandneue, mit viel Liebe zum Detail gestaltete Lederjacke, die sie von Gucci hat anfertigen lassen und vermutlich auf der Tour tragen wird. Zuletzt erfahren wir noch, wenn auch nicht von Madonna selbst sondern über den Instagramkanal von Steven Klein, Madonnas Lieblingsfotografen, dass dieses Wochenende irgendwas Großes passieren wird. Sie wollen eine Revolution lostreten. Genaueres ist nicht bekannt, doch die Kameras im Teasertext deuten darauf hin, dass sie neues Foto- und Filmmaterial produzieren, dass sich thematisch um die “Revolution of Love” drehen und damit an das “secret project” vom letzten Jahr anknüpfen wird. Vermutlich wird dieses Thema Teil der Rebel Heart Show.

Hacker weggesperrt

Im Fall Adi Lederman, der israelische Hacker, der als Verantwortlicher für Madonnas Leaks ermittelt wurde (s. unseren Artikel vom 01.03.2015), wurde gestern vom Amtsgericht in Tel Aviv ein Urteil gesprochen. Er muss für 14 Monate ins Gefängnis gehen und außerdem eine Strafe in Höhe von 15.000 Shekel (€3600) zahlen. Er wurde gestern direkt nach Verkündung des Urteils abgeführt um die Haftstrafe anzutreten.

Quelle: The Guardian

Viel S.E.X. auf Tour

Nach Holy Water, Justify My Love und Body Shop hat Madonna einen weiteren schlüpfrigen Titel für die Tour parat: S.E.X., geteasert wieder einmal mit einer Szene aus Erotica. Es ist anzunehmen, dass ein Teil der Show ziemlich “explicit” sein und zarte Gemüter ganz schön aufregen wird.

image

“It was hard work but someone had to do it? What you know about S. E. X. ? ❤ ‪#‎rebelhearttour‬” -Madonna

Setlistteaser zum Feiertag

Der 4. Juli ist einer der wichtigsten Feiertage in den USA, den an diesem Tag wurde 1776 die Unabhängigkeitserklärung unterzeichnet. Auch Madonna feiert diesen Tag und gibt sich entsprechend patriotisch. Passend zum großen Feuerwerk, mit dem der Tag traditionellerweise endet, hat Madonna einen weiteren Klassiker als Teaser für uns: Who’s That Girl?

Mit BIM geht’s abwärts

Nach dem Einstand auf Platz 84 der Billboard Hot 100 geht es für Bitch I’m Madonna diese Woche leider nicht weiter nach oben. Die Remix EP fällt auf Platz 95. Der Video-Effekt hat also nicht lange angehalten, obwohl das Video mittlerweile über 32 Mio. Views verbuchen kann. Auch für das Album hat es keinen Boost bedeutet. Letzte Woche noch auf Platz 198 ist Rebel Heart diese Woche nicht mehr in den Billboard 200 vertreten.

Immerhin hat das BIM-Video bislang für 13.000 Downloads des Songs gesorgt. Zuvor war Bitch I’m Madonna in den USA 12.000 Mal im Januar als Einzeldownload vom Album herunter geladen worden und weitere 9.000 Mal nach Madonnas Auftritt in der Tonight Show. Damit scheint das Potential des Songs nun ausgeschöpft zu sein.

Madonna bei Apple Music unterstützen

Seit Dienstag Abend ist der Streaming Dienst Apple Music verfügbar. Besitzer von iOS Geräten hatten nun also schon über einen Tag Zeit, sich mit dem neuen Dienst zu beschäftigen und haben gegebenenfalls das kostenlose Drei-Monats-Abo bereits aktiviert. Das ist nun die Chance schlechthin, Madonna zu unterstützen. Anstatt die bereits gekauften Madonna-Alben und -Titel zu spielen, solltet ihr jetzt die nicht gekauften Titel streamen. Käufe sind ja bereits abgerechnet und zählen nicht mehr zu den Charts hinzu. Wer aber jetzt noch nicht gekaufte Madonna-Titel spielt, kann ihr damit in die Charts verhelfen. Wer also zum Beispiel die Rebel Heart Deluxe Edition gekauft hat, sollte jetzt die Songs von der Standard Edition streamen, und umgekehrt. Jeder Stream zählt. Je öfter ihr also einen Song streamt, desto höher am Ende seine Chartplatzierung. Wäre doch gelacht, wenn wir auf diese Weise das Album nicht wieder nach oben bekommen.

image

Mit Bäumen gegen die Nachbarn

Wie unsere langjährigen Leser wissen, besitzt Madonna eine Farm in den Hamptons, der luxuriösen Wochenend-/Ferienregion im Osten New Yorks. Nun hat sie sich wieder einmal den Ärger ihrer Nachbarn zugezogen, denn sie hat ein angrenzendes Grundstück hinzu gekauft, das bislang im öffentlichen Besitz war und zum Kartoffelanbau diente, und beginnt nun, dort zahlreiche Bäume zu pflanzen. Das Ganze erinnert sehr an eine Baumschule.

Der Deal wurde still und leise zwischen Madonna und dem Bezirksrat von Suffolk County geschlossen. Mit  $2,2 Mio. überließ man ihr das Grundstück zu einem äußerst günstigen Sonderpreis, denn das Land war ursprünglich vom Bezirk für $10 Mio gekauft worden. Die Auflage für den günstigen Preis war, dass das Land nicht bebaut sondern agrarwirtschaftlich genutzt wird, wodurch sich weitere enorme Steuervergünstigungen für Madonna ergeben (jährlich $2.260 statt $6.841). Bebauen wollte Madonna das Land sowieso nicht; durch die Auflage kam die Idee für die Baumschule. Und auch die Pläne für diese Schule wurden schnell genehmigt. Ein Team von Landschaftsgärtnern ist nun dabei, diverse Bäume auszupflanzen, Leyland Zypressen, Weymouthskiefern und Robusta Wachholderbäume kann man dort schon bewundern.

Die Nachbarn vermuten aber, dass Madonna sich nicht wirklich für Baumzucht interessiert sondern vielmehr ihr Grundstück durch die hohen und dicht gepflanzten Bäume vor neugierigen Blicken schützen möchte. Nachbar John White meint: “Das ist doch keine Baumschule. Sie will nur nicht, dass die Leute sie beim Reiten beobachten – und beim Runterfallen.” Wirklich sauer sind sie aber darüber, dass das zuvor im öffentlichen Besitz befindliche und daher durch Steuergelder finanzierte Land nun an Madonna als Privatperson gefallen ist, noch dazu zu diesem günstigen Preis. Nachbar Sam Lester meint dazu: “Das ist Betrug. Madonna sollte sich dafür schämen, dass sie von den Steuerzahlern stiehlt, und der Bezirksrat sollte sich dafür schämen, den Deal trotz der involvierten Steuergelder überhaupt gemacht zu haben.” Immobilienmakler Enzo Morabito bestätigt: “Mit intakten Erschließungsrechten hätte man das Land für $17,5 Mio. verkaufen können.” Diese Einnahmen hätten über den Bezirksrat für dem Allgemeinwohl dienende Zwecke in die Gemeinde zurück fließen können. Nun ist das Land weg, und die Steuerzahler bekommen fast nichts zurück.

In der New York Post kann man Fotos von dem Grundstück mit den ersten paar Bäumen sehen.

Quelle: NY Post

Harte Proben

Nur noch zwei Monate bis zum Tourstart. Klar dass Madonna und das gesamte Tourteam jetzt großem Probenstress ausgesetzt sind. Bald muss jeder Move sitzen, jeder Ton stimmen und jedes Kostüm passen. Geprobt wurden aktuell offenbar Holy Water und Unapologetic Bitch.

Ob all die geteasten Songs tatsächlich auf der finalen Setlist landen, ist noch immer die große Frage. Schon bei vergangenen Tourneen war es so, dass Madonna während der Proben mehrere Songs ausprobierte und auch wieder verwarf, wenn sie nicht richtig in das Showkonzept passten. Wir bleiben gespannt…